>

Herzlich Wilkommen
beim Budo-Club Ismaning e.V.

budoclublogoDurch langjähriges Engagement ist aus einer kleinen Gruppe Sportbegeisterter heute ein großer, vielfältiger Kampfsportverein gewachsen. Über 300 Mitglieder trainieren in unseren Abteilungen. Unser Angebot erstreckt sich mittlerweile auf sieben verschiedene asiatische Kampfkünste. Der tägliche Trainingsbetrieb von Montag bis Freitag wird durch zahlreiche Seminare und Workshops an den Wochenenden ergänzt. Mehr als 50 Trainer und Co-Trainer sind dabei jede Woche für die Mitglieder des Budo-Clubs im Einsatz.

Restexemplare unserer Broschüre zum Vereinsjubiläum 2016 bekommt ihr in der Turnhalle (Kisten in der Garage). In der Bücherei liegen auch immer einige Exemplare aus.

BUJINKAN NINJUTSU – Neue Trainingseinstiegsmöglichkeit für Jugendliche

Die Ninjutsu Trainingsgruppe von Thorsten Schwarz (10. Dan) und Co-Trainerin Evelyn
Piske (4. Dan) bietet wieder eine Einstiegsmöglichkeit ins laufende Training für
Jugendliche ab 12 Jahre an.
Trainiert mit uns Ninjutsu, die Kampfkunst der japanischen Ninja. Wörtlich übersetzt
heißt es „die Kunst des Erduldens“. Ninjutsu ist keine „angestaubte“ Kampfkunst,
sondern sehr zeitgemäße und effektive Selbstverteidigung. Ideal für Jugendliche!
Fitness, Koordination, Motivation und Spaß am gemeinsamen Training kommen
bestimmt nicht zu kurz! Es werden alle Bereiche einer Auseinandersetzung im Stand,
Sitzen und im Bodenkampf trainiert. Faustangriffe, Blocken und Hebeltechniken sowie
der Umgang mit Trainingswaffen werden Schritt für Schritt erlernt.

  

 

Interessiert? Mehr Infos gibt’s im Training, also kommt einfach vorbei und trainiert mit
uns Bujinkan Ninjutsu. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!! Sweatshirt, Jogginghose
und Socken sind für ein erstes kostenloses Probetraining ausreichend. Keine Turnschuhe!

Trainingszeit: Montags von 18.00h bis 19.30h
Telefonische Voranmeldung bei Frau Piske, Tel: 87 12 96 33.
Jugendtrainerin Evelyn Piske (4. Dan) freut sich auf Euer zahlreiches Erscheinen!

 

Evelyn Piske
2. Vorstand/Abteilungsleitung Bujinkan Ninjutsu

Deutsch-Französische Judo Jugendbegegnung 2018

Bayerische und Französische Judoka verbrachten die Pfingstfeiertage in Evian am Genfer-See um gemeinsam Judo zu machen, sich kennen zu lernen und miteinander Spaß zu haben.
Der aus Evian stammende Sébastien Chéreau (ESV München Ost und SV Anzing) hatte zusammen mit seinem Bruder Christophe (CLAM Evian) die Idee eine Deutsch-Französische Jugendbegegung zu organisieren. Bisher gab es schon einige Besuche mit Erwachsenen vom ESV München Ost. So kam es, dass diesmal gut 30 Kinder und Jugendliche vom ESV München Ost, Budo-Club Ismaning, SV Anzing und TSV Ottobrunn plus Betreuer an den Genfer See fuhren. Nach 8-stündiger Fahrt konnten am Freitagabend Bungalows auf dem Campingplatz St. Disdille im Nachbarort bezogen werden.
Trainer Sylvestre Tissier hatte am nächsten Morgen schon ein ambitioniertes Judotraining auf dem Programm das den Jugendlichen einiges abverlangte. Zu den Aufgabenstellungen auf der Matte kam die Interaktion mit den französischen Partnern. Die Trainer und Betreuer achteten darauf, dass sich stets gemischte Trainingspaare bildeten, die sich trotz so mancher Sprachbarriere sehr gut verstanden. Während die Kinder und Jugendlichen sich sportlich betätigten, kümmerten sich die Erwachsenen des Gastvereins bereits um die Verpflegung. Nachmittags hielt Dylan Bstn, ein sehr erfolgreicher französischer Judoka, eine Boden-Einheit bzw. Übergang Stand-Boden-Einheit im Dojo.
Für Sonntag war ein Kletterpark in den Bergen für uns reserviert. Nachmittags gab es wieder Judo mit Christophe und Sébastien. Am Montag wanderten wir nach dem Jogging am See gemeinsam zu einem Aussichtspunkt in den Bergen. Abends grillten wir auf dem Campingplatz.
Dienstag war unser Abreisetag. Nach dem die Autos und Busse gepackt und die Bungalows gewischt waren machten wir uns auf die Fahrt nach Hause.
Unsere französischen Gastgeber haben das Programm vor Ort toll organisiert und für das Judotraining Top-Referenten eingeladen. Für den in zwei Jahren (2020) geplanten Gegenbesuch müssen wir uns ganz schön ran halten um mit dieser Vorlag mitzuhalten.
Gefördert wurde die Begegnung durch Mittel des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW).

Holger Mair

Der erste Judo Heimkampf in der Jugendliga

Vergangenen Freitag fand der erste Heimkampf in der Jugendliga für unsere Ismaninger Kinder statt. Der SV Stadtwerke/Samurai München war unser Gast. Viele Kinder hatten schon vom ersten Kampftag gelernt, konnten mehrere Wurfansätze platzieren, den Gegner mit Haltegriff kontrollieren oder sich zumindest mit nur einer kleinen Punkt-Wertung im Rückstand über die Zeit retten. So konnte die gesamte U 10 mit Bennet, Tilmann, Carla, Theo und Ruben schon 4 Kämpfe für sich entscheiden und zum Gesamtergebnis von 5:9 einen entscheidenden Beitrag leisten. Auch unser Ismaninger Bürgermeister Dr Greulich fieberte beim Kampf seines Sohnes Maximo mit. Zur Belohnung gab es anschließend für alle Kinder bei traumhaften Wetter ein wohlverdientes Eis!
Die nächste Auswärts-Begegnung findet am 9.Juni um 12.00 Uhr gegen die 2. Mannschaft des SF Harteck als Vorprogramm eines Landesligakampfes statt.
 Bildunterschrift:  v.l: Jörg Hofmann (1.Vorsitzender Budo Club),  Bürgermeister Dr. Greulich, Judo Kinder Mannschaft, Trainer Dr Annette Wambsgans (5.v.r.) und Max Sonner (3.v.r.)

BUJINKAN NINJUTSU – SELBSTVERTEIDIGUNGSLEHRGÄNGE MIT DEM DEANDLVEREIN ISMANING e.V. UND DEN VOCALINOS

Am letzten Wochenende im April und am ersten Wochenende im Mai veranstaltete die Abteilung Bujinkan Ninjutsu unter der Leitung von Co-Trainerin Evelyn Piske (4. Dan) jeweils für den Deandlverein Ismaning und den Vocalinos einen 3-stündigen Selbstverteidigungslehrgang.

Gerade in der heutigen Zeit ist Selbstverteidigung ein wichtiges Thema. Bei den Lehrgängen wurde den zahlreich erschienenen Teilnehmern das nötige Know-how anhand von Partnerübungen vermittelt. In kleinen Rollenspielen wurde das Thema Selbstbehauptung und Konfliktprävention behandelt. Es wurden diverse Szenarien einer Auseinandersetzung im Alltag, beispielsweise auf der Straße, in der S-Bahn sowohl im Stand als auch im Sitzen demonstriert und anschließend hierfür geeignete Verteidigungstechniken in kleineren Teams praktiziert. Auch der Umgang mit Hilfsmitteln, die man beispielsweise in seiner Tasche mit sich führt und die im Ernstfall zur Verteidigung dienen können, wurde vermittelt. Zu guter Letzt wurden auch Möglichkeiten zur Verteidigung und Abwehr auf dem Boden geübt.

Alle Teilnehmer waren hoch motiviert, extrem engagiert und hatten viel Spaß am gemeinsamen Training! Die Abteilung Bujinkan Ninjutsu freut sich auf diesem Wege das Miteinander der Ismaninger Vereine gefördert und den gemeinsamen Austausch erweitert zu haben und bedankt sich nochmal recht herzlich bei allen Beteiligten für das rege Interesse:)

Weitere Infos zu der Abteilung Bujinkan Ninjutsu und Chanbara sowie zu den weiteren Abteilungen des Budo Clubs Ismaning unter www.budo-club-ismaning.de oder speziell für Bujinkan Ninjutsu unter www.bujinkanbudo.com und www.yagizadojo.com.

 

Evelyn Piske

  1. Vorstand und Abteilungsleitung Bujinkan Ninjutsu/Chanbara

Lehrgang in der koreanischen Schwertkunst – Kummooyeh

Am 21.04.2018 fand in Ismaning das erste Seminar für Kummooyeh-Mitglieder aus Bayern in Ismaning statt. Trotz Temperaturen von 28 Grad sind der Einladung viele Kummooyehler aus mehreren Schulen Bayerns gefolgt. Als Instuktoren waren Bernhard Fiegl, Daniel Andraschko, Dr. Frank Düren und Denis Saler für das Gelingen der Veranstaltung verantwortlich. Am Vormittag standen zunächst Grundtechniken und Schwertetikette auf dem Programm. Danach wurde gemeinschaftlich eine höhere Form erlernt. Nach dem Mittagessen wurden Light-Sparring und der Freikampf geübt. Zum Schluss gab es für Alle noch ausgiebig ein Spiel namens Warrior-Game, bei dem 2 Gruppen mit Softschwertern und s. g. Kinderbögen gegeneinander antreten. Wir alle hatten sehr viel Spaß und werden das sicher bald mal wiederholen.

Judo-Jugendliga

Vergangenen Donnerstag hatten die Ismaninger Judoka den ersten Auftritt in der Jugendliga nach langer Zeit. Die erste wichtigen Hürde hatten wir schon im Vorfeld genommen: Es galt 15 verschiedene Gewichtsklassen in drei verschiedenen Altersstufen zu besetzen. Doch mit etwas Beharrlichkeit und Unterstützung durch drei Jugendliche aus Garching konnten wir nicht nur die 15 erforderlichen Kämpfer stellen, sondern auch einige Gewichtsklassen doppelt besetzen.
Als erster ging für den Budo-Club Daniel in der Klasse bis 24 kg mutig an den Start. Tilman machte es ihm nach und konnte durch geschicktes Taktieren ein Unentschieden erreichen. Carla zeigte viele gute Wurfansätze aus dem Bereich der Fegetechniken. Quirin versuchte sein Glück mit einem Schulterwurf. Theo stieg eine Gewichtsklasse höher und musste so in der offene Klasse einem deutlich schwerem Gegner Paroli bieten. Julia versuchte dem Gegner auf sein wildes Rütteln an der Jacke ruhig zu begegnen und konnte einige erfolgversprechende Außensichelansätze wagen. Ferris und Constantin hatten beide starke Gegner, die sie mit einer Handtechnik aus dem Gleichgewicht brachten. Vitus gelangt es zunächst seinen Gegner auf die Seite zu werfen; im Verlauf wurde er jedoch mit einem Haltegriff besiegt. Christiano erlitt das gleiche Schicksal in der offenen Klasse.
Bei den Jugendlichen trat Malvina in der leichtesten Kategorie an und wurde mit einer Außensichel gekontert. Kevin – erst seit kurzem im Training – musste gleich gegen eine Grüngürtin antreten, konnte diese jedoch auf die Seite werfen. Schließlich wurde er doch im Haltegriff besiegt. Ähnlich erging es Wojtek nach einem anfänglichen Vorteil durch ein kleine Wertung. Flo, der auch eine Gewichtsklasse höher kämpfte und somit eine 10 kg schwerere Gegnerin (Blaugurt) erwischte, konnte mit einer Fußtechnik in Führung gehen und sich den Sieg durch einen Haltegriff sichern. Maxi versuchte schließlich in der offenen Klasse eine Selbstfalltechnik, die jedoch geschickt gekontert wurde.
Im Anschluss konnten Martin und Alex ein „Unentschieden“ erkämpfen. Amir gewann eindeutig mit Haltegriff. Bennet und Ellen sammelten Flugerfahrung. Paulina hielt sich tapfer, hatte auch schon beinahe einen Haltegriff erreicht, wurde schließlich doch geworfen. Ferris und Vitus siegten bei Freundschaftskämpfen klar mit Ippon. Andreas sammelte durch eifriges Beobachten viel Erfahrung, die wir hoffentlich alle bei unserem ersten Heimkampf am 4. Mai um 16.00 Uhr in der Turnhalle an der Camerloherstraße umsetzen können! Zuschauer sind erwünscht!

Schuleinschreibung 2018

Auch dieses Jahr haben wir unseren Verein wieder bei der Schuleinschreibung in der Camerloherschule präsentiert und waren mit unserem Infostand vor Ort.
Ulrike, Christl, Reinhard und Bernhard haben interessierte Eltern und Kinder über unser vielfältiges Angebot informiert und die Kinder gleich zum Ausprobieren animiert.
Es war wieder eine sehr gute Gelegenheit für unseren Verein zu werben.

Zwei neue Danträger im Budo-Club Ismaning

Jeannette und Florian Dörflinger haben am 17.03.2018 auf der Bayerischen Katameisterschaft in Passau den noch fehlenden Katateil ihrer Danprüfung abgelegt und bestanden. Beide sind vor 25 Jahren in die Judo-Abteilung des Budo-Clubs eingetreten und die ersten ismaninger Judo-Schwarzgurtträger aus der eigenen Jugend. Das ist doch was – Herzlichen Glückwunsch.

Judo Gürtelprüfung

Zufriedene Prüfer und glückliche Prüflinge am Freitag 23.03.2018.

Budo-Club Ismaning unter neuer Führung

Neuwahlen standen an bei der letzten Mitgliederversammlung am 20.03. im Sportlerheim. Die alte Vorstandschaft stellte sich nach 9 Jahren Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Der scheidende Vorstand Holger Mair bedankte sich bei seinen Kollegen Doris Mair und Benjamin Hummel, sowie den Abteilungsleitern und Trainern für die große Unterstützung der letzten Jahre.

Für 25-Jahre Vereinszugehörigkeit wurde unter andern Florian Dörflinger und Kevin Russ  für 10 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt.

Nach einer kurzen Vorstellung der Kandidaten wurde einstimmig die neue Vorstandschaft gewählt. Das Amt des ersten Vorsitzenden übernahm Jörg Hofmann (Judo), zweite Vorsitzende wurde Evelyn Piske (Chanbara/Bujinkan Ninjutsu) und die Stelle der dritten Vorsitzenden/Schatzmeisterin fiel auf Nataliya Martsynkivska (Aikido/Katori Shinto-ryu). Wir wünschen der neuen Vorstandschaft einen erfolgreichen Start und ein gutes Gelingen für die anstehenden Aufgaben.