>

Viele Sieger beim Hans Gallenbergerturnier 2013

Hans-Gallenbergerturnier

Medaillenregen für den Budo-Club Ismaning beim Hans Gallenberger-Turnier

Am Sonntag,  17. November, nahmen 12 junge Kämpfer des Budo-Clubs beim traditionellen Hans Gallenberger-Turnier beim ESV München-Ost statt. Am Ende hatten sie 1 mal Gold, drei mal Silber, sechs mal Bronze, einen fünften und einen siebenten Platz abgeräumt .

Am Vormittag kämpften Moritz Licht in der Gewichtsklasse bis 22 kg, er zeigte tolle Leistung, gewann seine ersten beiden Kämpfe nur im dritten musste er sich seinem Gegner geschlagen geben. Aber es reichte für einen erfolgreichen 2.Platz. In der Klasse bis 24 kg kämpften die drei Jungs Finn Mahner, Florian Kaufmann und David Pfeiffer. Finn, der zum ersten mal bei einem Turnier teilnahm, zeigte großen Einsatz und gute Techniken, konnte sich aber noch nicht so bei seinen Gegnern durchsetzten und am Ende landete er auf dem guten 7. Platz. David und Florian verloren beide ihren ersten Kampf. Drehten dann aber auf gewannen die nächsten Kämpfe und am Schluss teilten sich die Jungs vom Budo-Club den 3.Platz. Simon Schmitz startete bei seinem ersten Turnier in der Gewichtsklasse bis 26kg auch er zeigte großen Einsatz und setzte seine im Training gelernt Techniken gut ein und am Ende hatte er eine bronzene Medaille in seiner Tasche.

Bei den Mädchen starte am Vormittag Liv Erdmann in der Klasse bis 22kg. Auch für sie war es das erste Turnier. Auch sie versuchte die im Training gelernten Techniken umzusetzen, was nicht immer gelang. Sie konnte sich bei der Siegerehrung über eine Silbermedaille freuen.

Am Nachmittag traten Tobias Betz in der Klasse bis 33 kg, Maximo Greulich bis 40kg, die Neulinge Wolfgang(- 57kg) und Alexander(- 45kg) Zankl und Theresa Kauffmann bis 40kg an. Tobias zeigte gute Techniken und steigerte von Kampf zu Kampf seine Leistung und am Ende erreichte er den 5. Platz. Maximo setzte sich in seinem ersten Kampf durch und gewann. In seinem zweiten Kampf verlor er ganz knapp. In seinem dritten fiel er so unglücklich mit dem Kopf auf den Boden, dass er aufgeben musste. Nach dem Turnier ging er mit Kopfschmerzen und einer Bronzemedaille nach Haus. Die Brüder Zankl zeigten super Einsatz und Techniken. Wolfgang setzte sich bei seinen Kämpfen souverän durch und am Ende war ihm der 1.Platz sicher. Alexander stark in seinem Einsatz und Techniken, konnte sich aber bei seinen Gegner nicht so durchsetzen, aber am Ende erreichte auch er einen Platz auf dem Podest und wurde dritter.

Theresa war auch voll Ehrgeiz dabei. Setzte die erlernten Technik sehr gut um und am Ende reichte es auch für sie für einen Platz am Stockerl.

Comments are closed.