>

Katame no Kata – Training

katamenokataLetzten Freitag war Max Sindram (3. Dan, Bezirksbeauftragter Jugend u. Breitensport) vom Kodokan München bei uns in Ismaning. Erhielt eine Katame no Kata Trainingseinheit ab. In dieser Kata, die zu den zwei grundlegenden Judo-Katas gehört, geht es speziell um die Judo-Bodentechniken. Es werden jeweils 5 Festhaltetechniken, 5 Hebel und 5 Würgetechniken in einer festgelegten Abfolge demonstriert. Diese Kata wird unter anderem zur Prüfung für den 2. Dan verlangt. Letzten Freitag brachte uns Max im speziellen die 5 Festhaltetechniken und die Gegenreaktionen dazu näher. Eine Fortsetzung mit Fokus auf die anderen beiden Technikgruppen ist geplant. – Holger Mair

Comments are closed.