>

Neue Judo-Anfänger-Gruppe gestartet – Einstieg noch möglich

integrative-JudogruppeLetzten Freitag startete unsere neue integrative Judo-Anfänger-Gruppe mit Dr. med. Annette Wambsganz. Mit 12 Kinder war die Gruppe für den Start gut besucht. Für alle die letzten Freitag noch nicht kommen konnten ist jedoch noch nicht zu spät einzusteigen. In den ersten Trainingseinheiten wird Anaette den Kinder spielerisch die Fallschule und erste Judo Bewegungsabläufe vermitteln.

Judo ist ein idealer Gesundheitssport, denn es werden wichtige körperlichen Fähigkeiten geschult, wie Kraft, Beweglichkeit, Geschicklichkeit, Koordination und Ausdauer. Da die meisten Techniken beidseitig trainiert werden, wird einem Muskelungleichgewicht vorgebeugt oder Dysbalancen werden ausgeglichen.
Doch beim Judo steht nicht nur der Körper im Vordergrund, sondern auch der Charakter. Rücksichtnahme auf den Partner ist eine der wichtigsten Grundlagen, bevor man den ersten Wurf erlernt. Disziplin wird im Training ebenso vermittelt wie Selbstbeherrschung. Erfolgserlebnisse können beim Judo leicht und auf unterschiedlichen Wegen erreicht werden. Das ist besonders wichtig für Kinder, die vielleicht das eine oder andere körperliche Problem haben und daher in anderen Sportarten – wie Fußball oder Leichtathletik – schnell ins Hintertreffen geraten. Judo ist daher ein idealer Sport auch für Kinder mit körperlichen Einschränkungen.
In unserer integrativen Judogruppe können Kinder mit Lähmungen, Koordinationsstörungen oder Haltungsschwächen zusammen mit gesunden Kindern trainieren. Da Annette, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Sportmedizin, die Übungsleiterqualifikation Rehasport besitzt (sowie die Lizenzen für Judo, Jugend- und Prävention), können Kinder mit Handicap den Vereinsbeitrag über die Krankenkassen erstattet bekommen.

Trainingszeit: Freitag, 15:00 – 16:30 Uhr

Weitere Informationen gibt es direkt bei Dr. Annette Wambsganz unter wambsganz@gmx.info

Comments are closed.