>

Judo-Jugendliga

Vergangenen Donnerstag hatten die Ismaninger Judoka den ersten Auftritt in der Jugendliga nach langer Zeit. Die erste wichtigen Hürde hatten wir schon im Vorfeld genommen: Es galt 15 verschiedene Gewichtsklassen in drei verschiedenen Altersstufen zu besetzen. Doch mit etwas Beharrlichkeit und Unterstützung durch drei Jugendliche aus Garching konnten wir nicht nur die 15 erforderlichen Kämpfer stellen, sondern auch einige Gewichtsklassen doppelt besetzen.
Als erster ging für den Budo-Club Daniel in der Klasse bis 24 kg mutig an den Start. Tilman machte es ihm nach und konnte durch geschicktes Taktieren ein Unentschieden erreichen. Carla zeigte viele gute Wurfansätze aus dem Bereich der Fegetechniken. Quirin versuchte sein Glück mit einem Schulterwurf. Theo stieg eine Gewichtsklasse höher und musste so in der offene Klasse einem deutlich schwerem Gegner Paroli bieten. Julia versuchte dem Gegner auf sein wildes Rütteln an der Jacke ruhig zu begegnen und konnte einige erfolgversprechende Außensichelansätze wagen. Ferris und Constantin hatten beide starke Gegner, die sie mit einer Handtechnik aus dem Gleichgewicht brachten. Vitus gelangt es zunächst seinen Gegner auf die Seite zu werfen; im Verlauf wurde er jedoch mit einem Haltegriff besiegt. Christiano erlitt das gleiche Schicksal in der offenen Klasse.
Bei den Jugendlichen trat Malvina in der leichtesten Kategorie an und wurde mit einer Außensichel gekontert. Kevin – erst seit kurzem im Training – musste gleich gegen eine Grüngürtin antreten, konnte diese jedoch auf die Seite werfen. Schließlich wurde er doch im Haltegriff besiegt. Ähnlich erging es Wojtek nach einem anfänglichen Vorteil durch ein kleine Wertung. Flo, der auch eine Gewichtsklasse höher kämpfte und somit eine 10 kg schwerere Gegnerin (Blaugurt) erwischte, konnte mit einer Fußtechnik in Führung gehen und sich den Sieg durch einen Haltegriff sichern. Maxi versuchte schließlich in der offenen Klasse eine Selbstfalltechnik, die jedoch geschickt gekontert wurde.
Im Anschluss konnten Martin und Alex ein „Unentschieden“ erkämpfen. Amir gewann eindeutig mit Haltegriff. Bennet und Ellen sammelten Flugerfahrung. Paulina hielt sich tapfer, hatte auch schon beinahe einen Haltegriff erreicht, wurde schließlich doch geworfen. Ferris und Vitus siegten bei Freundschaftskämpfen klar mit Ippon. Andreas sammelte durch eifriges Beobachten viel Erfahrung, die wir hoffentlich alle bei unserem ersten Heimkampf am 4. Mai um 16.00 Uhr in der Turnhalle an der Camerloherstraße umsetzen können! Zuschauer sind erwünscht!

Comments are closed.