>

Fallschultraining für Reiter

Letzten Sonntag gab es wieder Fallschultraining für Reiter auf dem Matthof. Holger (Trainer C Judo) und Emilie Mair vermittelten den Teilnehmern in einfachen Übungen wie man sich bei einem Sturz verhalten kann. Nach ersten Rollen auf dem Boden und mit dem Partner übten die Teilnehmer am Holzpferd. Zum Abschluss konnten alle das gelernte am echten Pferd bzw. Pony ausprobieren.

Ein zweiter Termin im Oktober ist geplant. Anmeldung über den Matthof (www.matthof.de)

Judo Kyu-Prüferfortbildung

30 Judoka, darunter Annette, Max und Holger vom Budo-Club Ismaning, fanden sich am Sonntag beim Kodokan in der Quiddestraße zur Prüferfortbildung zusammen. Im praktischen Teil ging Jochen Hauke der stellvertretende Prüfungsreferent auf die Grundkampfkonzeption des DJB (GKKZ) ein und wie diese für zukünftige Prüfungen relevant sein kann. An praktischen Beispielen wurden die Unterschiede von Anwendung und Grundform bei Boden- und Standtechniken erarbeitet. Nach dem Mittagessen bot sich ausreichend Zeit für Fragen zum formellen Prüfungsablauf. Seit diesem Jahr gibt es neue Prüfungsmaterialien: So erhält jeder Prüfling eine Urkunde und ein kleines Heft, das ihn auf die nächste Gürtelstufe vorbereiten soll.

Erfreulicher Weise wurde die Gültigkeit der Prüfungslizenz von zwei auf drei Jahre erhöht. Eine Stempelberechtigung für alle Prüfer im Bezirk gibt es leider noch nicht – Die Teilnehmer hätten das sehr begrüßt.

Bayerische G-Judomeisterschaft in Rott / Inn

Am 25.März trafen sich ca. 60 Judoka in der modernen Halle in Rott am Inn, um die Bayrischen Meister im G-Judo zu ermitteln. Aus Ismaning war der 17-jährige Malcolm dabei. Malcolm musste in der Klasse bis 60kg dreimal antreten. Zweimal konnte er als Sieger die Matte verlassen. Er hatte seine Gegner mit jeweils zwei halben Punkten (Würfe, bei denen der Gegner nur seitlich landet) besiegt. Erst im dritten Kampf musste er sich geschlagen geben. Er wurde mit einem perfekt angesetzten Schulterwurf (Seoi Nage) auf den Rücken geworfen. Das Gesamtergebnis reichte aber noch für die Silbermedaille. Malcolm ist bayerischer Vizemeister.

SZ-Bericht Katameisterschaft


SZ Landkreis München – 28.03.2017

Judo-Kata Meisterschaft – Tolle Platzierungen

Großes Judo-Event in Garching – offene Bayerische Kata Meisterschaft

Über 100 Judoka verschiedener Altersklassen zeigten am Samstag, 25. März, in Garching bei der bayerischen Judo Kata-Meisterschaft ihr Können. Kata ist eine festgelegte Abfolge von Techniken, die man zusammen mit einem Partner durchführt. Der Tag begann für Kinder und Jugendliche mit einem Kata-Lehrgang in der Dreifachsporthalle im Business Campus Sportpark. Die beiden Referenten Sven Keidel (6. Dan, Prüfungsreferent) und Stefan Bernreuther (6. Dan, DJB-Kata-Referent), zwei hochrangige Koryphäen auf diesem Gebiet, verpassten den Teilnehmern den letzten Feinschliff für den anschließenden Kata-Wettbewerb.

Trotz sehr kurzer Vorbereitungszeit beschlossen Anna Berger und Liv Erdmann vom Budo-Club die Chance zu nutzen und an der Meisterschaft teilzunehmen und trainierten entschlossen. Sie traten in ihrer Altersgruppe U12 gegen zwei weitere Paare aus Waging am See an und zeigten gekonnt und souverän ihre Techniken. Auch die anderen Paare waren sehr gut, weshalb es zu einem Stechen am Schluss kam. Hierbei setzten sich die jungen Judoka aus Ismaning durch und erreichten den Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen. Eine tolle Erfahrung und ein verdienter erster Platz. (Foto oben)

An der Offenen Bayerischen Kata-Meisterschaft traten 30 Paare in fünf verschieden Kata (Nage no kata, Katame no kata, Nage waza ura no kata, Ju no kata und Rensa no kata) um die Titel an. Aus Ismaning erreichten Milko Falke und Holger Mair (ESV München Ost/VfR Garching) den 1. Platz mit der Nage waza ura no kata und Andreas Exner und Annette Wambsganz (TSV Unterhaching/Budo-Club Ismaning) den 2. Platz in der gleichen Kategorie.

Da Kata auch ein Teil der Danprüfung ist kann eine erfolgreiche Beteiligung an einer Kata Meisterschaft angerechnet werden. Annette und Andreas nutzten dies. Nachdem Sie den ersten Teil ihrer Prüfung bereits abgelegt hatten konnten beide die Urkunden zum 3. Dan (Schwarzgurt) in Empfang nehmen. Annette Wambsganz ist die erste Ismaninger Judoka mit dieser hohen Graduierung.

Der Kata-Beauftragte Magnus Jezussek dankte dem Team um Holger Mair herzlich und hob hervor, dass wieder einmal die Maßstäbe für die Ausrichtung erheblich angehoben wurden. Mit Klaus Richter als Vizepräsident war auch das Präsidium des BJV vertreten, was den Kata-Beauftragten und die Ausrichter besonders freute. (Verena Kutzner)

Judo Gürtelprüfungen

Noch vor den Ferien traten die Freitagsgruppen zur Gürtelprüfung an. Die Jüngsten zeigten neben der Fallschule zwei Wurftechniken und erste Haltegriffe am Boden. Zum gelben Gürtel war neben neuen Wurftechniken zusätzlich eine Angriffstechnik am Boden gefordert und zum gelb-orangenen Gurt zeigten die Kinder zwei Angriffe aus verschiedenen Ausgangssituationen. Zusätzlich werden bei den älteren Kindern schon Verteidigungen gegen die gelernten Würfe trainiert.

Weiterlesen…

Erfolgreiche Judoprüfung zum 8. Kyu

Am Mittwoch, 22.02.2017 legten die Kinder der Mittwochsgruppe die Prüfung zum 8. Kyu dem Weiß-Gelben Gurt ab. Die Kinder waren von Ihren Trainern Anett und Dirk Döring optimal vorbereitet worden und zeigten sehr schön die geforderten Techniken. Der Prüfer Holger Mair war sehr zufrieden. Zum Schluss konnten alle Kinder ihren neuen Gurt, eine Urkunde und ein Vorbereitungsheft zur nächsten Prüfung mit nach Hause nehmen.

Erfolgreiches Turnier-Wochenende in Ismaning

Münchner Einzelmeisterschaft der U18 in Ismaning
Die Halle war voll bei der Münchner Einzelmeisterschaften der U18. Bei den Mädchen kämpfte für den Budo-Club Ismaning Theresa Kaufmann. Es war ihr erstes offizielles Turnier. Mit viel Ehrgeiz setzte sie ihre in den Trainingseinheiten erlernten Techniken um und bot ihren Gegnerinnen die alle einen höheren Gurt hatten wie sie kräftigen Widerstand. Am Ende reichte es für sie für den 2. Platz.
Bei den Jungs startete Wolfgang Zankl für den Budo-Club. Auch für Ihn war er das erste offizielle Turnier an dem er teilnahm. Auch er zeigte sehr gute Techniken gegenüber seinen Gegnern die alle einen höheren Gurt hatten wie er. Seinen ersten Kampf gewann er. Bei den anderen Kämpfen zeigte er sehr viel Gegenwehr und am Ende stand er als dritter auf dem Podest.

Allkategorie-Meisterschafte
Am Nachmittag fand die Allkategorie-Meisterschaft statt. Hier war der Budo-Club bei den Frauen durch Jeannete Dörflinger vertreten. Die kampferfahrene Trainerin setzte ihre speziellen Techniken ein und zeigte sehr viel Einsatz bei Ihren Kämpfen und am Ende holte sie einen weiteren dritten Platz für den Budo-Club. (Henny)

Bezirkseinzelmeisterschaft U18 Judo

Samstag, 14. Januar 2017
Grundschul-Turnhalle, Camerloher Str. 20a, 85737 Ismaning
Teilnehmer: FU18/MU18 Jg. 00, 01, 02 aus dem Bezirk München
Zeitplan: Wiegen: FU18: 10:00 bis 10:30 Uhr, MU18: 10:30 bis 11:00 Uhr

Meldeadresse: Max Sonner, Tel. 0160-7428261, E-Mail: Sonner-CJM@t-online.de Meldungen per E-Mail werden bestätigt, diese Anmeldebestätigung ist beim Startkartenkauf vorzulegen!

Meldegebühr: 10,00 €, Nachmeldungen bis 12. Januar 12,00 €, nicht gemeldet 15,00 €;
Startkartenverkauf nur gegen Barzahlung!
Meldeschluss: 08. Januar 17
Sportliche Leitung: Bezirksjugendleitung

Sonstiges: Es gelten die Bestimmungen der BJV-Sportordnung. Kampfgürtel sind selbst mitzubringen.

Offene Münchner Allkategorie-Meisterschaft

Offene Münchner Allkategorie-Meisterschaft für Frauen und Männer 2017
Samstag 14. Januar 2017
Grundschul-Turnhalle, Camerloher Str. 20a, 85737 Ismaning

Teilnehmer: männliche und weibliche Judoka der Jahrgänge 2000 und älter, welche Mitglieder in einem Verein der Bezirke München oder Oberbayern sind, für einen solchen in einer Liga des DJB/BJV startberechtigt sind oder einen Wohnsitz in einem der Bezirke haben.

Mattenzahl: 2
Registrierung: 13:00 – 13:30 Uhr, anschließend Kampfbeginn
Meldegebühr: EUR 10,00; Nachmeldungen EUR 12,00
Meldeschluss: 08. Januar 2017
Sportl. Leitung: Bezirksvorsitzender

Sonstiges: Es gelten die Bestimmungen der BJV-Sportordnung. Kampfgürtel sind selbst mitzubringen.
Die Kämpfe werden in je einer Allkategorie für Frauen bzw. Männer durchgeführt. Eine Unterteilung in Gewichtsklassen erfolgt nicht