>

Judo-Jugendliga

Vergangenen Donnerstag hatten die Ismaninger Judoka den ersten Auftritt in der Jugendliga nach langer Zeit. Die erste wichtigen Hürde hatten wir schon im Vorfeld genommen: Es galt 15 verschiedene Gewichtsklassen in drei verschiedenen Altersstufen zu besetzen. Doch mit etwas Beharrlichkeit und Unterstützung durch drei Jugendliche aus Garching konnten wir nicht nur die 15 erforderlichen Kämpfer stellen, sondern auch einige Gewichtsklassen doppelt besetzen.
Als erster ging für den Budo-Club Daniel in der Klasse bis 24 kg mutig an den Start. Tilman machte es ihm nach und konnte durch geschicktes Taktieren ein Unentschieden erreichen. Carla zeigte viele gute Wurfansätze aus dem Bereich der Fegetechniken. Quirin versuchte sein Glück mit einem Schulterwurf. Theo stieg eine Gewichtsklasse höher und musste so in der offene Klasse einem deutlich schwerem Gegner Paroli bieten. Julia versuchte dem Gegner auf sein wildes Rütteln an der Jacke ruhig zu begegnen und konnte einige erfolgversprechende Außensichelansätze wagen. Ferris und Constantin hatten beide starke Gegner, die sie mit einer Handtechnik aus dem Gleichgewicht brachten. Vitus gelangt es zunächst seinen Gegner auf die Seite zu werfen; im Verlauf wurde er jedoch mit einem Haltegriff besiegt. Christiano erlitt das gleiche Schicksal in der offenen Klasse.
Bei den Jugendlichen trat Malvina in der leichtesten Kategorie an und wurde mit einer Außensichel gekontert. Kevin – erst seit kurzem im Training – musste gleich gegen eine Grüngürtin antreten, konnte diese jedoch auf die Seite werfen. Schließlich wurde er doch im Haltegriff besiegt. Ähnlich erging es Wojtek nach einem anfänglichen Vorteil durch ein kleine Wertung. Flo, der auch eine Gewichtsklasse höher kämpfte und somit eine 10 kg schwerere Gegnerin (Blaugurt) erwischte, konnte mit einer Fußtechnik in Führung gehen und sich den Sieg durch einen Haltegriff sichern. Maxi versuchte schließlich in der offenen Klasse eine Selbstfalltechnik, die jedoch geschickt gekontert wurde.
Im Anschluss konnten Martin und Alex ein „Unentschieden“ erkämpfen. Amir gewann eindeutig mit Haltegriff. Bennet und Ellen sammelten Flugerfahrung. Paulina hielt sich tapfer, hatte auch schon beinahe einen Haltegriff erreicht, wurde schließlich doch geworfen. Ferris und Vitus siegten bei Freundschaftskämpfen klar mit Ippon. Andreas sammelte durch eifriges Beobachten viel Erfahrung, die wir hoffentlich alle bei unserem ersten Heimkampf am 4. Mai um 16.00 Uhr in der Turnhalle an der Camerloherstraße umsetzen können! Zuschauer sind erwünscht!

Judo-Jugendliga – Wir sind mit einer Mannschaft dabei!

Die Termine für unsere frischgebackene Jugendligamannschaft stehen fest.
Für alle die nicht mitkämpfen: Kommt zu den Heimkämpfen und unterstützt lautstark unsere Kämpfer.
Und jeder der noch mitdazustoßen möchte ist natürlich herzlich willkommen.

Donnerstag, 19.4.2018
Auswärtskampf beim Post-SV, Franz-Mader-Str. 1, München
Abfahrt in Ismaning um 17:15 an der Turnhalle, Rückkunft ca. 19:30/20:00 Uhr

Freitag, 4.5.2018
Heimkampf in Ismaning um 15:45 Uhr 

Samstag, 9.6.2018
Auswärtskampf beim SF Harteck, Astrid-Lindgren-Str. 3, München
Abfahrt Ismaning um 11:30 zum SF Harteck, Rückkunft gegen 14:00 Uhr.

Freitag, 6.7.2018
Heimkampf in Ismaning um 16:30 Uhr

Donnerstag 27.9.2018
Auswärtskampf in Großhadern, Heiglhofstraße 25, München
Abfahrt in Ismaning um 16:00 Uhr, Rückkunft ca. 19:00/19:30 Uhr

Freitag, 19.10.2018
Heimkampf in Ismaning um 16:30 Uhr

Fr. 9.11.2018
Auswärtskampf in Unterhaching, Utzweg 1, Unterhaching
Abfahrt in Ismaning um 16:15 Uhr, Rückkunft ca. 19:00/19:30 Uhr

Donnerstag, 29.11.2018
Auswärtskampf in Großhadern, Heiglhofstraße 25, München
Abfahrt in Ismaning um 16:00 Uhr, Rückkunft ca. 19:00/19:30 Uhr

Judogürtelprüfungen

Kurz vor den Weihnachtsferien legten noch einige Kinder und Jugendliche der Judoabteilung erfolgreich dir Prüfung zur nächsten Gürtelstufe ab. Herzlichen Glückwunsch und schöne Ferien.

20 junge ismaninger Kämpfer beim garchinger Randoriturnier

Beim fünften Randoriturnier in Garching waren die Ismaninger Judokas mit 20 Teilnehmern sehr gut vertreten. In vielen Randori (Übungskämfen) mit Kindern aus Garching, Lohhof und aus München konnten sie ihren Kampfgeist und ihr Durchhaltevermögen unter Beweis stellen. Als auszeichnung hierfür gab es am Schluss Urkunden und Medaillen. Vielen Dank an die Trainer und Betreuer Theresa Kaufmann, Annette Wambsganz und Stefan Axt, die mit dabei waren. (Foto: Thomas Freund)

Special Olympics Bayern

Vom 12. bis 16. Juli fanden in Hof die Special Olympics Bayern statt. Alleine die Eröffnungsveranstaltung war eine Show und das Aufgebot an Mitwirkenden und Helfern war beeindruckend. Aus unseren Reihen war Malcolm als einziger Starter angereist und konnte doch im international erfahrenen Teilnehmerkreis einen guten 4. Platz erreichen – herzlichen Glückwunsch!

Allen Judoka wünschen wir erholsame Ferien und freuen uns auf einen guten Start ab dem 12. September zu den gewohnten Trainingszeiten!

 

Schwimmkurs Teil 2

Nach den Pfingstferien ging es endlich weiter mit dem 2. Teil unseres Schwimmkurses. Doris Hockl ging wieder einmal mit viel Elan auf jedes Kind individuell ein und am Ende konnten einige Kinder schon relativ sicher ohne Hilfe eine Bahn durchschwimmen. Im Herbst wollen wir uns noch einmal treffen, damit auch die jüngeren Kinder ihre Schwimmfertigkeiten ausbauen können.
Liebe Doris, herzlichen Dank für Dein Engagement!

Bayerische G-Judomeisterschaft in Rott / Inn

Am 25.März trafen sich ca. 60 Judoka in der modernen Halle in Rott am Inn, um die Bayrischen Meister im G-Judo zu ermitteln. Aus Ismaning war der 17-jährige Malcolm dabei. Malcolm musste in der Klasse bis 60kg dreimal antreten. Zweimal konnte er als Sieger die Matte verlassen. Er hatte seine Gegner mit jeweils zwei halben Punkten (Würfe, bei denen der Gegner nur seitlich landet) besiegt. Erst im dritten Kampf musste er sich geschlagen geben. Er wurde mit einem perfekt angesetzten Schulterwurf (Seoi Nage) auf den Rücken geworfen. Das Gesamtergebnis reichte aber noch für die Silbermedaille. Malcolm ist bayerischer Vizemeister.

Ausflug ins Museum Mensch und Natur

museumJudo integrativ – Am Buß- und Bettag trafen wir uns wieder zu einem Museumsbesuch. Dieses Jahr ging es ins Mensch und Natur-Museum, nachdem einige Gruppenmitglieder die Ausstellung im Lokschuppen in  Rosenheim schon zuvor besucht hatten. Mit S-Bahn und Tram-Bahn waren wir so flott am Nymphenburger Schloss, dass wir anfangs das Museum für uns ganz alleine hatten! Einige Kinder machten – mit einem Fragebogen bewaffnet – gleich eine „Reise in die Urzeit“ und beantworteten Fragen zu Seeskorpionen, Urpferdchen und Dinosauriern. Andere interessierten sich eher für die Entstehung der Erde, Vulkanismus und Minerale. Doch der Höhepunkt war wieder einmal das obere Stockwerk mit den unterschiedlichen Mitmachstationen. Der „Reflexmann“ hatte es einigen Kindern besonders angetan, aber auch der „gläserne Mensch“ und natürlich das Wettrennen zwischen Mensch, Strauß und Känguru. Zur Stärkung gab es Butterbrezen und Obst. Nach einem Film über das Jagdverhalten unterschiedlicher Tiere machten wir uns wieder auf die Heimreise.

Annette

Schwimmkurs

schwimmen-integrativEin wunderschönes Hallenbad haben wir in Ismaning, doch Schwimmkurse sind Mangelware und manch ein Kind braucht eine intensivere Förderung, um sicher und ohne Hilfsmittel schwimmen zu können.
Doris Hockl und Franziska Wils – beide erfahrene Schwimmtrainerinnen mit großem pädagogischen Geschick –  haben es möglich gemacht und bieten speziell für unsere Kinder mit Förderbedarf eine eigene Schwimmkurs-Reihe an. Herzlichen Dank dafür!