>

Schwertlehrgang für Kinder

Am 04.03.2017 fand der erste Lehrgang für Kinder in der Schwertkunst statt. Die Veranstaltung unter dem Motto „Kämpfen lernen wie die Ninja-Turtles“ war ein Riesenerfolg. Sie wurde von den Trainern Caroline, Christl und Bernhard durchgeführt. Unterstützt wurden sie von Evelyn und Ute, wofür wir uns sehr herzlich bedanken. Der ausgebuchte Lehrgang begann zunächst mit Aufwärmen. Danach wurden die Kinder in drei Gruppen aufgeteilt. Da die meisten Kinder noch nie ein Softschwert in der Hand hatten, war zunächst Basisarbeit angesagt. Christl brachte den Kindern den ersten Umgang mit dem Softschwert bei. Caroline war für den Geschicklichkeitsparcour zuständig, den die Kinder mit größtem Eifer bewältigten. Die Handhabung des koreanischen (Kinder-) Reiterbogens wurde ihnen von Bernhard gezeigt. Alle Kinder lernten durchwegs so gut, dass sie sehr schnell selbständig mit dem Bogen schießen konnten und den Umgang mit dem Schwert recht gut beherrschten.

Weiterlesen…

Erfolgreicher Selbstbehauptungs/Selbstverteidigungskurs für Frauen

Traditionell hat der Budo-Club Ismaning wieder einen Selbstbehauptungs/Selbstver-teidigungskurs für Frauen abgehalten. 18 Teilnehmerinnen nahmen in diesem Jahr teil. Nach einem ersten “Kennenlernen” und anfänglicher Zurückhaltung haben die Teilnehmerinnen rasch gelernt, worauf es ankommt. Mit viel Freude, Engagement und Disziplin wurden die Trainingsabende intensiv genutzt und führten zum gewünschten Erfolg. Angesprochen und in Übungen umgesetzt wurden Aspekte zur Vermeidung, Deeskalation und Selbstver-teidigung bei Belästigungen und Übergriffen.

Alle Teilnehmerinnen haben im Laufe des Kurses gelernt, wie wichtig ein selbstbewusstes und sicheres Auftreten, sowie die Vermeidung von Risiken, sind. Sie haben weiterhin die Scheu vor “Handgreiflichkeiten” abgebaut, wobei allen klar wurde, dass dies der absolut letzte Schritt sein sollte. Von Abend zu Abend wurden die Teilnehmerinnen zunehmend aktiver, sicherer und im wahrsten Sinne des Wortes schlagkräftiger.

Erfreulich war auch noch, dass die Polizei an einem Abend anwesend war und alle Fragen zu diesem Thema verständnisvoll und kompetent beantwortete.

Trotz des für die Trainer und Co-Trainer erkennbar steigenden Risikos von Schlagtreffern und blauen Flecken im Verlauf des Kurses hat der Kurs allen Teilnehmern wichtige Erkenntnisse gebracht und auch Spaß gemacht. Allen unseren Teilnehmerinnen wünschen wir, dass sie das Erlernte nie anwenden müssen und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im Budo-Club Ismaning.

Abteilungsleitung Tang Soo Do

Yoga – Die Kraft der Mitte

In seinem zweiten Yoga Seminar im Budo-Club Ismaning ging Cédric Ullrich mehr ins Detail  in Punkto Atmung. Wir übten zu Anfang verschiedene Atemtechniken wie z.B. den Ujjayi Atem.

Verschiedene Sonnengrüße und Dehnübungen machten das dreistündige Seminar zu einem kurzweiligen Erlebnis.

Judo-Kata in Ismaning

katastammtischFür den ersten Münchener Katastammtisch fand sich Freitag eine Gruppe Judokas in Ismaning zusammen um Kyuzo Mifunes Kata der Gegenwürfe (Nage-waza-ura-no-Kata) zu trainieren. Bezirksbreitensport-Referent Max Sindram und Cédric Ullrich hatten eine Trainingseinheit zu den ersten Techniken vorbereitet. Auf kurzweilige Weise brachten Sie den Teilnehmern die Grundstruktur der Kata näher. Unter dem Motto „Kata Stammtisch“ sind zukünftig weitere Lehrgänge für Kata-Interessierte geplant.

img_4183 img_4184 img_4186

4 Tage Trainer Seminar in Bottrop

Am 17. – 20.11.2016 fand in Bottrop bei Düsseldorf ein Seminar für Instruktoren für Kummooyeh statt. Vom Budo-Club Ismaning nahmen Daniel Andraschko und Bernhard Fiegl daran teil. Sie durften zusammen mit anderen Trainern dieser Schwertkunst mit Großmeister Hyun Kyoo Jang trainieren und haben dabei viel gelernt. An den ersten beiden Tagen lagen die Schwerpunkte im Kennenlernen, Üben und Anwenden von Lehrmethoden, um diese Kampfkunst erfolgreich weitergeben zu können. Ebenso stand ein Schiedsrichterlehrgang für Sparring auf dem Programm.
kumdo1Der Samstag war einem Seminar für Gäste vorbehalten, die sich für diese Kampfkunst interessieren. Dabei konnten die Trainer gleich ihr neu erworbenes Wissen praktisch anwenden. Die Teilnehmer des Lehrgangs wiederum genossen den Luxus von einer ganzen Reihe engagierter Trainer betreut zu werden und vom Großmeister Hyun Kyoo Jang zu lernen.
Am Abend traf man sich noch bei einem leckeren Buffet, um sich in allen möglichen Belangen rund um diesen Sport auszutauschen. Es war für alle Beteiligten sehr schön alte Freunde wieder zu treffen und neue Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen zu können.
kumdo2Am Sonntag waren die Trainer wieder unter sich. Neben dem Schießen mit dem koreanischen Reiterbogen stand noch das Vertiefen der Schiedsrichtertätigkeit auf dem Programm. Am Abend nach den Lehrgängen traten unsere beiden Vertreter ihre Rückreise nach Ismaning an und waren sich darüber einig ein sehr anstrengendes aber lehrreiches langes Wochenende erlebt zu haben.

Fallschule für Reiter

fallkurs1In Kooperation mit dem Matthof gab es heute wieder einen Fallkurs für Reiter. Holger (Trainer C Judo) und Emilie Mair vermittelten den Teilnehmern in einfachen Übungen wie man sich bei einem Sturz verhalten kann. Zum Abschluss konnten alle Teilnehmer das gelernte am echten Pferd bzw. Pony ausprobieren.

Fürs nächste Jahr sind wieder zwei Termine geplant. Anmeldung über den Matthof (www.matthof.de)

Aikido Lehrgang mit Waka Sensei Kenta Shimizu

aikido-bsVergangenes Wochenende, 3./4. Sept. 2016, hielt Waka Sensei Kenta Shimizu, der Sohn unseres Stilrichtungsgründers, einen Aikido-Lehrgang in Bad Säckingen ab. Der sowohl gut besuchte als auch gut organisierte Lehrgang entschädigte die lange Anreise.

Kampfsport und Yoga im Budo-Club

judoyogaZahlreiche Mitglieder kamen am Sonntag zu „Kampfsport trifft Yoga“, ein Gemeinschaftsprojekt des Budo-CLubs mit dem Judobezirk München, in die Turnhalle. Mit Cédric Ullrich konnten wir nicht nur einen erfahrenen Yoga-Lehrer sondern auch einen sehr erfolgreichen Kampfsportler für diesen Lehrgang gewinnen. Er verschaffte den Teilnehmern erste Einblicke, übte die richtige Atmung und ging dann über zu komplexen Bewegungsabläufen wie z.B. verschiedenen Sonnengrüßen. Im zweiten Teil nutze er Yogaübungen als Vorarbeit für Würfe und Bodentechniken. Wieder erwarten ist Yoga ganz schön Schweißtreibend.
Nach 3 Stunden Yoga waren dann alle erledigt und zufrieden und ließen die Eindrücke des Seminars gemeinsam im ismaninger Biergarten ausklingen.

Judo-Safari mit Übernachtung in der Turnhalle

safari1safari2Am Freitag, 17.6. nahmen viele ismaninger Judokinder, im Alter von 5 bis 16 Jahren, an ihrer ersten Safari teil.

Für eine Judo Safari werden die Kinder in Gruppen eingeteilt um verschiedene Disziplinen zu absolvieren: In einem japanischen Turnier gegeneinander kämpfen, Medizinbälle werfen, einen Parcours durchlaufen und aus dem Stand weitspringen.

Um ihre kreativen Fähigkeiten zu zeigen, sollten sie außerdem ein Deckblatt zum Thema „Judo“ für ihre Judomappe gestalten.

In den nächsten Tagen werden die Ergebnisse ausgewertet und die Kinder erhalten die jeweiligen Abzeichen: ein gelbes Känguru, einen roten Fuchs, eine grüne Schlange, einen blauen Adler, einen braunen Bären oder einen schwarzen Panther. Groß und Klein hatte sehr viel Spaß und es waren auch sehr gute Leistungen zu sehen.

Trotz anstrengender Safari tobten die Kinder weiter, bis es um 19.00 Uhr Pizza gab. Danach richteten sie ihre Schlafsäcke her. In den Ecken der Turnhalle wurden mit Matten ganze Bettenlager gebaut. Nach zwei lustigen Filmen, die an die Hallenwand projeziert wurden setzte die Nachtruhe ein.

Um halb 6 Uhr wurden die Betreuer schon von den ersten putzmunteren Kindern geweckt um zu spielen. Nach dem Frühstück ging es raus auf den Spielplatz im Bürgerpark zum toben. Als Abschluss gab es dann noch für jeden eine Kugel Eis und die Eltern konnten ihre müden aber glücklichen Kinder um 12 Uhr wieder abholen.

Falltraining für Reiter

matthof-titelWie schütze ich mich bei einem Sturz? Wie rolle ich mich richtig ab? In Kooperation mit dem Matthof gab es wieder einen Fallkurs für Reiter. Holger (Trainer C Judo) und Emilie Mair vermittelten den Teilnehmern in einfachen Übungen wie man sich bei einem Sturz verhalten kann. Zum Abschluss konnten alle Teilnehmer das gelernte am echten Pferd bzw. Pony ausprobieren.

Eine Fortsetzung im Herbst ist geplant. Anmeldung über den Matthof (www.matthof.de)