>

Judo und Yoga beim Kodokan München

judo-yoga
Theresa, Lucie und Holger waren am Samstag auf dem ersten Breitensport-Bezirksevent. Judo und Yoga hört sich harmlos an aber Trainer Cédric Ullrich hat uns ganz schön zu schwitzen gebracht.

Lehrgangs-Wochenende der integrativen Judogruppe in Lohhof

judo-flugzeug
Das Wochenende des 14. und 15. Novembers stand für die integrative Gruppe des Budo-Club-Ismaning gänzlich im Zeichen des Judo. Beim SV Lohhof nahmen unsere Kinder an einem Deutschlandweit ausgeschriebenem integrativen Judo-Lehrgang für Kinder und Jugendliche teil (ein Kind war sogar aus Aachen angereist!). Der Samstag begann bereits um 10 Uhr mit einer Technikeinheit zum Bodenprogramm, die von Christian Zeilermeier und Stefan Axt geleitet wurde. Aufgelockert wurde das Training durch kurze Spiele und Randoris mit wechselnden Trainingspartnern. Dabei nahmen die Judoka der Ismaninger Gruppe mit viel Freude und Motivation teil und konnten mit vielen neuen Trainingspartnern üben.

Pizza und Obst ließen sich die Kinder in der Mittagspause schmecken.

Anschließend fuhren Kinder und Trainer zur Flugwerft in Oberschleißheim, wo wir viel Interessantes über Flugzeuge und deren Bauweise sowie Funktionen in verschiedenen Phasen der Geschichte lernten. Unser Führer achtete besonders darauf, den sehbeeinträchtigten Kindern die Möglichkeit zu geben, ein Modellflugzeug sensorisch kennenzulernen: Bevor sich alle Kinder mit dem Aufbau eines echten Flugzeuges auseinandersetzten, durften sie einen Flügel und den Vorderreifen eines Flugzeuges ertasten. Anschließen ging die Führung weiter und wir konnten sogar durch zwei Flugzeuge durchgehen und die Cockpits betrachten. Gegen Ende der Führung konnten die Kinder sich auch in das Cockpit eines echten Flugzeuges setzen und ausnahmslos alle waren sichtlich angetan von dieser einmaligen Erfahrung. Während der Wartezeit für das Cockpit konnten sich die Judoka die Zeit durch verschiedene Attraktionen vertreiben: Dort gab es zum Einen die Modellfluganlage „Fliegender Zirkus“, bei der kleine Modellflugzeuge eine kleine Flugshow zeigten. Zum Anderen gab es ein Tretfahrrad, bei dem die Kinder das Antreiben eines Propellers durch eigene Muskelkraft ausprobieren konnten. Schließlich gab es auch ein kleines Kinderflugzeug, in dem die Kinder sich fleißig in den Rollen Pilot, Copilot und Passagier abwechselten. Das Ende der Führung stellte eine beeindruckende Flugshow durch einen Zeppelin in der Ausstellungshalle dar, bei der der Pilot gekonnt die verschiedensten Ausstellungsstücke umkurvte und zuletzt sicher wieder landete.

Danach ging es wieder zurück zur Turnhalle, doch bevor die Judoka sich wieder fleißig sportlich mit dem Standprogramm betätigten, gab es noch für alle ein leckeres Eis.

Gegen 17 Uhr war der Lehrgang dann für den Samstag beendet.

Doch bereits am nächsten Tag gab es um zehn Uhr wieder eine eineinhalbstündige Abschlusstrainingseinheit mit Gerhard Steidele, Träger des 8. Dan Judo (!), der auch die anwesenden Eltern mit seiner Technik begeisterte.

Fallkurs auf dem Matthof

fallkurs-matthofIn Kooperation mit dem Matthof gab es wieder einen Fallkurs für Reiter. Holger (Trainer C Judo) vermittelte den Teilnehmern wie man sich bei einem Sturz schützt und gegebenenfalls richtig abrollt, unterstützt wurde er von seinen Töchtern Lucie und Emilie. Das Highlight war dann das Gelernte auch auf einem echten Pferd auszuprobieren. Natürlich mit Hilfestellung.

Eine Fortsetzung der erfolgreichen Kurse ist für nächstes Jahr geplant. Anmeldung über den Matthof (www.matthof.de)

Judo im Sehbehindertenzentrum Lohhof

img_2978-1Abteilung Judo Inklusiv – Am Mittwoch, den 30. September, machte sich ein Teil der inklusiven Judogruppe auf den Weg nach Lohhof, um die Judogruppe im Sehbehindertenzentrum (SBZ), die von Christian Zeilermeier und Stefan Axt geleitet wird, zu besuchen. Das SBZ ist ein großes Areal in dem ein Tagesheim und ein Internat untergebracht sind. Stefan und Christian verstanden es, die große Gruppe von 25 Kindern, gut im Griff zu haben und lockerten das Training mit wechselnden Übungsvorgaben und kleinen Spielen auf. Die Ismaninger Kinder hatten viel Spaß mit den neuen Trainingspartnern und konnten in kleinen Übungskämpfen (Randori) ihre Kräfte messen. Anschließend gab es zur Stärkung für alle eine Breze, bevor wir leider im Stau mehr nach Hause standen als fuhren. Das nächste Highlight für unsere Gruppe ist die Teilnahme an einem Übungskampf in Garching.

Kooperation mit der Nachbarschaftshilfe Ismaning

ferienbetreuung-nbh

Am Montag, den 17.August fand erstmalig die Ferienbetreuung von der NBH beim Budo Club statt. Die 13 angemeldeten Kinder versuchten sich an ersten Aikido Techniken und Fallschulübungen. Natürlich gab es auch jede Menge Spiele und Kämpfe mit den selbstgebastelten Papierschwertern.

Sowohl die Kinder als auch wir Betreuer hatten viel Spaß.
Ulrike, Daniela und Melanie Blümel

Gelegenheit zum Schnuppertraining gibt es am Dienstag, den 29.9. und 6.10. von 18.00 – 19.30 Uhr
für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.

Wie man sicher vom Pferd fällt…

fallkurs
Letzten Sonntag gab es wieder einen Fallkurs für Reiter. Eine Kooperation des Budo-Clubs mit dem Matthof. Doris (Trainer C Aikido) und Holger (Trainer C Judo) vermittelten den Teilnehmern Basics wie man sich bei einem Sturz schützt und gegebenenfalls richtig abrollt. Das Highlight war dann das Gelernte auch auf einem echten Pferd auszuprobieren. Natürlich mit Hilfestellung.

Nächster Termin ist Sonntag, 11.10.2015, von 14.30 – 17.00 Uhr. Anmeldung über den Matthof (www.matthof.de)

Inklusionsgruppe/Judo

inklusion
Trotz 30° im Schatten – und damit schwüler Hitze in der Turnhalle an der Camerloher Straße – war die inklusive Gruppe fast vollzählig erschienen, um am Training mit Christian Zeilermeier, 4. Dan Judo und Weltmeister der Sehbehinderten, teilzunehmen. Christian legte ein flottes Tempo vor, so dass wir in der Trainingsstunde sowohl im Stand also auch im Boden die gelernten Techniken wiederholen und verfestigen konnten. Mit netten Spielen lockerte Christian das Training auf. In Übungskämpfen (= Randori) konnten die Kinder das Gelernte anschließend anwenden. Wohlverdient gab es für alle zur Abkühlung ein Eis.

Judotraining mit Christian Zeilermeier, 4. Dan

zeilermeier
Christian Zeilermeier, Judo-Weltmeister der Sehgeschädigten und mehrfacher Paralympicsteilnehmer, hielt letzte Woche auch eine Trainingseinheit bei den Erwachsenen ab. Er zeigte einiges aus seinem breiten Technikrepertoir und brachte die Gruppe gehörig zum Schwitzen.

Kummooyeh Lehrgang

kumdo1
Am 25. und 26. April kam Großmeister Jang, Hyun Kyoo aus Korea zu uns um uns in Kummooyeh (Kumdo) zu unterrichten. Das Seminar war gut besucht und mit Teilnehmern aus 5 europäischen Ländern ein voller Erfolg. So konnten wir im Rahmen dieses Seminares nicht nur viel Neues erfahren, sondern auch Vertreter der Schwertkunst aus Italien, Spanien, Holland und der Schweiz kennen lernen. Somit war es ein erlebnisreiches Wochenende. Wir danken unserem Meister Jang Hyun Kyoo und allen die dazu beigetragen haben, dass dieses Seminar ein gelungenes Ereignis wurde.

kumdo2Farbgürtelprüfung
im Rahmen des Seminars

Im Rahmen dieses Lehrgangs fand am 26. April die erste Farbgürtelprüfung in Kummooyeh statt. Unter den Prüflingen waren auch unsere drei Ismaninger Laura, Matthias und Andreas, die ihr Gelerntes gekonnt präsentierten. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu den gezeigten Leistungen und dem neuen Gurtrang.
Kummooyeh – die Schwertkunst aus Korea
Kummooyeh, kurz Kumdo genannt ist eine schnelle, dynamische und effektive Schwertkunst. Es steigert die körperliche und geistige Fitness und schafft einen idealen Ausgleich zum Schul- und Berufsalltag. Wir legen sehr viel Wert auf ein abwechslungsreiches und gesundheitsbewusstes Training. Gemäß dem Motto Schweiß und Spaß (Sweat and Smile) gestalten wir unseren Unterricht. Haben wir ihr Interesse geweckt? Kommen Sie doch einfach in unserem Training in der Camerloher Schule vorbei.
Näheres erfahren sie unter: www.shimdo.de

Budo Schnuppertag 2015

schnuppertag
Nach drei Jahren Pause gab es vergangenen Samstag wieder einen Schuppertag in der Turnhalle. Trotz des schönen Wetters konnten wir uns über ein große Schar an Besuchern freuen. Viele Kampfsport Interessierte, Budo-Club Mitglieder und solche die es vielleicht noch werden, unsere Abteilungsleiter und Trainer und auch unser Bürgermeister Herr Dr. Alexander Greulich kam mit seine Familie.
Nach einem gemeinsamen Aufwärmtraining von Christoph Höppner (Aikido) hielten Trainer der verschiedenen Budo-Club Abteilungen eine kurze Trainingseinheit in ihrer jeweiligen Kampfkunst ab. Kinder aus der Judoabteilung zeigten verschieden Würfe und Abteilungsleiter Max Sonner vermittelte einen ersten Eindruck von Fallschule, Wurftechnik und Haltegriffen aus dem Judo. Martin Blümel übte mit den Teilnehmern einige Bewegungsabläufe aus dem Aikido ein. Christl Guggenberger zeigte Schlag- und Fußtechniken aus dem Tang Soo Do und ließ diese die Teilnehmer an Schlagpolstern ausprobieren.
Anschließend gab es Vorführungen aus dem breiten Angebot des Vereins zu sehen. Kinder und Jugendliche der Abteilung Chanbarra demonstrierten Übungen mit dem Softschwert. Die Aikidokas zeigten dynamische Formen. Die Katori Shinto Ryu Gruppe zeigte Waffenformen der ältesten japanischen Schwertschule. Die Abteilung Tang Soo Do führten eine traditionelle Bewegungsform mit und ohne Stock vor. Die Kumdo Gruppe gab einen Einblick in diese Kampfkunst mit Schwert und Softschwert.
Im letzten Übungsblock konnten alle Interessierten unter Anleitung der Chabbarra und der Kumdo Abteilung den Umgang mit Softschwertern ausprobieren.
Dass die Veranstaltung wieder ein großer Erfolg wurde, lag nicht zuletzt an den Trainern die ihre Sparten vorgestellt haben und den zahlreichen Helfer die zum Gelingen beigetragen haben – vielen Dank dafür.
Weiterlesen…