>

2. Internationales Seminar in Ismaning

Am vergangenen Wochenende fand in Ismaning das zweite Internationale Kummooyeh Seminar statt.
Ca. 90 Teilnehmer aus aller Welt, unter anderem auch aus Korea, Australien, Mexico und mehreren europäischen Ländern trainierten 3 Tage gemeinsam unter Leitung von Großmeister Hyun Kyoo Jang. Schwertformen, Sparring, Bogenschießen und das Schneiden mit dem scharfen Schwert waren nur einige Highlights des Seminars. Erstmalig fand am Sonntag am Vormittag ein internationaler Wettkampf in den Disziplinen Sparring und Bogenschießen statt. Neben Medaillen und Pokalen für die Gewinner erhielten die Gesamtsieger aller Klassen jeweils ein wunderschönes Übungsschwert welche GM Jang eigens aus Korea mitgebracht hatte. Zwischen all dem Training blieb auch Zeit um neue Freundschaften zu schließen und alte aufzufrischen. Alle Teilnehmer waren sich einig, ein rundum gelungenes Seminar besucht zu haben.

Sieg für die Ismaninger Judoka in der Münchner Jugendliga

Bedingt durch den Umbau der Camerloher-Turnhalle mussten wir unsere Jugendliga Begegnung vom Juli gegen unsere Freunde vom TSV Unterhaching auf den 11. Oktober verlegen. Verletzungsbedingt traten wir auch nur mit einer dezimierten Gruppe an. Trotzdem versprach dieser Freitag ein guter Tag zu werden.

In der Gewichtsklasse bis 24 kg der Jugend U 10 zeigte Hardy großes Standvermögen, so dass seine Gegner erst am Ende der zweiminütigen Kampfzeit den Sieg für sich verbuchen konnte. Bennet machte dann in der nächst höheren Gewichtsklasse kurzen Prozess mit seinem Partner und legte ihn zweimal schwungvoll mit Ippon auf die Matte. Durch diese Vorlage angestachelt, machten sowohl Tilman als auch Martin es ihm sofort nach, so dass es 3:1 für Ismaning stand. Paulina konnte in der offenen Gewichtsklasse mit dem Schwung von Tim aus Unterhaching nicht mithalten, so dass sie nach einer halben Wertung im Stand schließlich am Boden über 20 sek. festgehalten wurde. In der U 12 hatten wir dann Unterstützung durch Kämpfer vom SV Lohhof bzw. TS Jahn, die beide mit einem schwungvollen Schulterwurf bzw. einer Fegetechnik einen Punkt für Ismaning holten. Theo ließ es sich nicht nehmen, das 6:2 für Ismaning einzufahren. Ferris verlor in der nächsten Begegnung knapp gegen Ben aus Unterhaching, bevor Unterhaching einen weiteren Punkt kampflos in der offenen Klasse der U 12 kassierte. Mit einem Zwischenstand von 6:4 für Ismaning ging es schließlich in die Jugend U15. Anna freute sich über ihren kampflosen Sieg. Liv lieferte sich einen spannenden Kampf mit Beni in dem es zum Ende der Kampfzeit unentschieden stand. Beide Vereine einigten sich auf eine Verlängerung im Golden Score, die dann jedoch sehr knapp an Beni ging. Vitus holte dafür den nächsten Punkt gegen Tri, was ihm Kevin in der nächsten Begegnung gleich nachmachte. Die offene Gewichtsklasse ging dann wiederum an Unterhaching, so dass wir erstmals nach langer Pause, aber dafür klar mit 9:6 einen Jugendligakampf für uns entscheiden konnten!

Die nächsten Wochen bleiben im Zeichen der Jugendliga, denn schon am kommenden Freitag, den 25. Oktober um 17:00 Uhr treffen wir wiederum in Ismaning zum Heimkampf auf die Judoka von Großhadern II/Aubing. Wir freuen uns auf viele Zuschauer! Nach aktuellem Stand findet die letzte Begegnung vor dem Finale am 17.11. am Sonntag den 10. November beim Verein Samurai München statt.