>

Der Motorradausflug des Budo-Club Ismaning

Für den 25.08.2019 hatten sich begeisterte Motorradfahrer und Kampfsportler des Budo-Club Ismaning zusammengefunden, um mit ihren Motorrädern eine Tour in die Berge zu machen. So ging es nach ein paar kleineren Anlaufschwierigkeiten (eine leere Batterie musste überbrückt, und ein leerer Tank wollte gefüllt werden) auf kleinen kurvenreichen Straßen Richtung Berge.

Von einem über 30 Jahre alten Oldtimer, über eine schwere 6-Zylinder Tourenmaschine bis hin zu einer fast brandneuen modernen Sportmaschine war alles dabei. So fuhr der 10-köpfige Trupp bei angenehmen Sommertemperaturen über Glonn, den Seehamer See, durch Fischbachau über den Sudelfeldpass.

In einem Gasthof nach den Tatzlwurm-Wasserfällen, mit einem traumhaften Blick in das Tal, wurde eine größere Pause eingelegt. Gestärkt ging es dann wieder zurück nach Ismaning.

Dabei war klar man sollte sich beeilen, da schon recht dunkle Gewitterwolken aufgezogen waren. Kurz vor dem Irschenberg durften dann auch noch die Regenklamotten ihren Dienst tun. Aber nach einem kurzen heftigen Regenschauer kam die Sonne wieder zum Vorschein. Ja, es war alles dabei.

Und es hat allen so gut gefallen, dass man sich gleich wieder für nächstes Jahr verständigte solch eine Tour zu organisieren.

Danke an alle Teilnehmer – es hat wirklich Spass gemacht.

Vier neue Blaugurte in Ismaning

Anna, Liv, Thomas und Vitus stellten sich nach langer Vorbereitung der Prüfung zum blauen Gürtel. Zum zweitnächsten Schülergrad werden neben Vorkenntnissen aus allen Kyugraden und vier neuen Wurftechniken größtenteils Würgetechniken im Boden gefordert, die gleich aus unterschiedlichen Kampfsituationen angewendet werden sollen. Abschluss bildet wieder eine Gruppe der Nage No Kata als Vorbereitung für den ersten Meistergrad. Die Prüfung dauerte gute 2 Stunden, bis alle Techniken zur Zufriedenheit der Prüfer demonstriert wurden, doch jetzt freuen wir uns über vier neue Blaugurte und hoffen, dass im Herbst die nächsten zwei nachfolgen!

Allen Judoka wünschen wir erholsame Sommerferien!

Annette Wambsganz