>

Verein

Wie alles begann…

Der Budo-Club Ismaning e.V. wurde im Herbst 1991 von einer kleinen Gruppe Kampfsportbegeisterten als eingetragener Verein (e.V.) mit den Sportarten Judo und Kempo-Karate gegründet.

1994 wurde der Budo-Club Ismaning e.V. um die beiden Abteilungen Aikido und Tang Soo Do erweitert; im Jahr 2000 wurde Aikido Toho Iai (Iaido) in die Aikido-Abteilung integriert.

Im Jahr 2002 wurde eine integrative Judo-Abteilung gegründet.

Seit 2007 bietet der Verein auch die koreanische Schwertkunst Haidong Gumdo (jetzt: Kumdo) an.

2008 kam die Abteilung Chanbara hinzu, die seit 2014 auch Bujinkan Ninjutsu als feste Trainigsgruppe anbietet. Ninjutsu wurde zuvor nur in Form von Seminaren im Budo-Club angeboten.

Seit 2012 ist der Budo-Club Kooperationspartner der Camerloher Grundschule. Als solcher unterrichten Trainer des Budo-Clubs zwei Doppelstunden pro Woche „Budo-Sport“ in den Ganztagsklassen der Grundschule.

2014 wurde eine Tenshinsho-den Katori Shinto-ryu Gruppe in die Abteilung Aikido integriert.

Unsere Vorstände

Die ersten drei Jahre wurde der Verein von Nino di Maio und Andreas Busche geleitet.

Von 1994 bis 2003 führten Robert Distel und Marius Pieniazek, unterstützt von Kassiererin und Schriftführerin Maya Distel, die Geschicke des Vereins.

Von 2003 bis 2006 standen Manfred Knürr als 1. Vorstand und Wolfgang Kohl als 2. Vorstand und von 2006 bis Ende 2008 Andreas Wagner (1. Vorstand) und Mirko Bahr (2. Vorstand) dem Verein vor. Das Vereinsbüro betreute Henriette Czeranski.

Seit 2009 wird der Verein durch Holger Mair (1. Vorstand), Doris Mair (2. Vorstand) und Benjamin Hummel (3. Vorstand / Schatzmeister) geleitet.

Unser Trainingsort

Zu Anfang trainerte der Budo-Club in der Turnhalle der Kirchplatzschule. Seit 1996 darf der Budo-Club Ismaning e.V. die Turnhalle der Grundschule an der Camerloherstraße nutzen, wo er seine ideale sportliche Heimat gefunden hat.